Innovation durch Forschung


Fundierte Grundlagen über den  bisherigen Stand der Technik aus Fachliteratur oder auch Patenten ist unabdingbar für das Ermitteln  weitreichender Innovationspotentiale.

Fundierte Recherchen ermöglichen das Beurteilen der Forschungsrelevanz und -möglichkeiten einer Thematik. Einerseits bieten übliche Literaturquellen, wie Fachartikel oder Tagungsbände eine große Übersicht über die in der Thematik verbreiteten Forschung. Anderseits sollten ebenfalls Patentanmeldungen im Auge behalten werden, um die tatsächlichen Umsetzungsmöglichkeiten und Hindernisse frühzeitig zu erkennen.

Fundierte Recherchearbeit ist oft sehr zeitintensiv, kann aber durchaus den anschließenden Forschungs- oder Entwicklungsprozess deutlich verkürzen und somit die damit verbundenen Kosten senken. Man erkennt frühzeitig, ob ähnliche Forschungsarbeiten bereits durchgeführt wurden, welcher Erfolg mit den geplanten Arbeiten erwartet werden kann, welche zusätzliches Know-How benötigt wird, welche Hindernisse auf den Entwicklungsprozess zukommen, welche Forschungslücken noch vorhanden sind und noch vieles mehr.

Konkrete Dienstleistungen

 

 

 

  • Grundlagen- / Literaturrecherche aus Fachliteratur
    • Datenbanken mit Fachartikel (Sciencedirect, Pubmed, …)
    • Universitäts- und Landesbibliothek (Darmstadt)
  • Patentrecherche* (depatisnet, espacenet)
  • Wissenschaftliche Berichterstellung:
    • Stand der Technik
    • Stand der Forschung
  • Bewertung von Rechercheergebnissen
  • Ermittlung von Innovationspotentialen

* Die Patentrecherche dient nur der Abschätzung möglicher Innovationspotentiale und Patentkollisionen. Sie ersetzt keine tiefgreifende Patentrecherche eines Patentanwalts zur Patentanmeldung.

 

Kosten

 

 

 

Ich möchte Sie dazu ermutigen, Recherchetätigkeiten nicht einfach aus Kostengründen zu vernachlässigen. Teilweise kann diese Phase über den Erfolg aller nachfolgenden Projektvorhaben entscheiden und sollte daher nicht unterschätzt werden. Sie sind trotzdem sehr zeitintensiv ohne (anfangs) merkliche, handfeste Wertschöpfung. Daher möchte ich Ihnen Recherchearbeiten so kostengünstig wie möglich anbieten.

Die Vergütung erfolgt grundsätzlich auf Honorar-Basis zzgl. Kosten, die im Zusammenhang mit der Beschaffung von Literatur zusammenhängen (Reisekosten bei spezieller Literatur, Leserechte bei Online-Diensten, Konferenzbesuchen, o.ä.) Je nach Anschlussprojekten können aber auch Pauschalvergütungen ausgehandelt werden.