Prototyp-Entwicklung


Ich unterstütze Sie beim gesamten Entwicklungsprozess, von der Klärung der Problemstellung über die Konzeptionierung bis zum fertigen Prototyp.

Der Entwicklungsprozess eines Produktes oder auch eines Prototyps beginnt meist mit einer Produktidee oder einer gegebenen Problemstellung. In einer ersten Phase sollte stets versucht werden, die Kernproblematik möglichst genau zu klären. Dazu gehört u.a. die Überprüfung von Nutzungsszenarien, die weitere Abstraktion der bisherigen Problemstellung bis hin zu der klaren Definition aller wichtigen Anforderungen, die während des gesamten Entwicklungsprozesses als Entscheidungsgrundlage dienen. Ebenso sollte in der ersten Phase das anzustrebende Entwicklungsziel klar und unmissverständlich formuliert werden. Nach der Klärung der Problemstellung versucht man möglichst vielversprechende prinzipielle Gesamtkonzepte über verschiedene Abstraktionsstufen zu entwickeln. Die Bewertung und Auswahl eines weiter zu betrachtenden Konzepts kann u.a. mit Hilfe von Simulationen oder empirischen Versuchen untermauert werden. In der schließlich folgenden Entwurfsphase werden alle mechanischen, als auch elektrotechnischen und programmiertechnischen  Komponenten konkret ausgelegt, konstruiert oder entworfen. Dabei können konstruktionsbegleitende Simulationen bereits viele Nutzungsszenarien abbilden und virtuell die Haltbarkeit und andere Anforderungen realitätsnah überprüfen. Dadurch können Prototyp-Iterationen teilweise vermieden und damit Kosten gespart werden.

Grundsätzlich kann der Produktentwicklungsprozess sich nach verschiedenen Modellen richten und ist auch immer individuell an die eigene Problemstellung anzupassen. Mehrere Iterationsschleifen mit der Evaluierung des bestehenden Prototyps und erneuten Entwicklungsprozessen sind auch möglich, um eine stetige Optimierung anzustreben.

Konkrete Dienstleistungen

 

 

 

  • Klärung der Problemstellung
    • Lastenheft / Pflichtenheft
    • Abstraktion der Problemstellung
    • Nachbildung und Betrachtung von Nutzungsszenarien
    • Erarbeitung einer Anforderungsliste
    • Formulierung eines Entwicklungsziels
  • Konzeptfindung
    • Identifizierung von Teilproblemen / -funktionen
    • Ermittlung und Gegenüberstellung unterschiedlicher Teillösungen
    • Synergetische Verarbeitung einzelner Teillösungen zu prinzipiellen Gesamtlösungen
    • Konkretisierung, Bewertung und Auswahl vielversprechendster Gesamtlösung (Simulationen, Berechnungen, Feldtests, Befragungen, Abschätzungen, Versuche,…)
  • Entwurfsphase
    • Konkretisierung
    • Entwurf / Konstruktion
      • Rückgriff auf Standard-Bauelemente
      • 3D CAD
      • Auslegung
      • Simulation
    • 3D Scanning / Rapid-Prototyping
    • Entwurf elektrotechnischer Komponenten
    • Programmierung von Steuerungen und Regelungen
Kosten

 

 

 

Ich begleite Sie über den gesamten Entwicklungsprozess oder helfe Ihnen bei einzelnen konkreten Tätigkeiten.

Die Vergütung erfolgt auf Honorar-Basis zzgl. Kosten, die im Zusammenhang mit der Leistungserbringung stehen (bspw. Reisekosten, Material, Unteraufträge). Letztere entstehen natürlich nur mit Ihrer vorheriger Einwilligung. Bei längerfristigen Projekten kann sich auf eine Pauschalvergütung geeinigt werden.